MELLE -
10.04.2021
86-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall in Melle-Buer
Bei einem Verkehrsunfall auf der Barkhausener Straße in Buer ist am Samstagabend ein 86-Jähriger tödlich verunglückt. Mehrere Meller Ortsfeuerwehren, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz. Der Fahrer war um kurz […]

Bei einem Verkehrsunfall auf der Barkhausener Straße in Buer ist am Samstagabend ein 86-Jähriger tödlich verunglückt. Mehrere Meller Ortsfeuerwehren, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz. Der Fahrer war um kurz vor 18 Uhr mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn geraten, frontal gegen einen Straßenbaum geprallt und anschließend auf die Fahrbahn geschleudert. Weil der Fahrer nach einer ersten Meldung in seinem Fahrzeug eingeschlossen sein sollte, alarmierte der Disponent der Regionalleitstelle Osnabrück neben Rettungswagen und Notarzt der DRK-Rettungswache Melle die Ortsfeuerwehren Buer, Markendorf und Tittingdorf sowie die Rüstwageneinheit aus Melle-Mitte mit der Meldung „Verkehrsunfall, Person eingeschlossen“. Die Regionalleitstelle wies die Einsatzkräfte außerdem darauf hin, dass auch ein Rettungshubschrauber im Anflug ist. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte befand sich der Verunfallte noch im Fahrzeug. Die Türen ließen sich leicht öffnen, sodass die Feuerwehrmitglieder den Fahrer unmittelbar befreiten und sofort mit umfassenden Erste-Hilfe-Maßnahmen begannen. Der kurze Zeit später eintreffende Notarzt stellte jedoch den Tod des 86-Jährigen fest. Die Feuerwehrkräfte sicherten die Einsatzstelle ab und schütteten Barrieren aus Bindemittel auf, um ein Einlaufen von Öl ins Oberflächenwasser zu verhindern. Im Einsatz waren rund 50 Einsatzkräfte unter der Leitung von Ortsbrandmeister Tobias Rauer. Die Barkhausener Straße war über längere Zeit gesperrt. Text und Fotos:
Feuerwehr Melle

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Schornsteinbrand in Glane

Schornsteinbrand in Glane

Bewohner bemerken Rauchentwicklung an Vertäfelung über ihrem Kamin und verständigen die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Zwei Ortsfeuerwehren und Drehleitereinheit im Einsatz.

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022

Der nächste bundesweite Warntag findet am 8. Dezember 2022 statt. An diesem Aktionstag erproben Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel (s.a. Informationsblatt Bundesministerium des...

Loading...