MELLE -
12.08.2020
Zwei Pressen geraten binnen zwei Stunden in Groß Aschen in Brand
Am Mittwochnachmittag geriet während der Arbeit auf einem Feld im Meller Ortsteil Groß Aschen eine Strohpresse in Brand. Der Fahrer konnte die brennende Presse noch vom Schlepper trennen und den […]

Am Mittwochnachmittag geriet während der Arbeit auf einem Feld im Meller Ortsteil Groß Aschen eine Strohpresse in Brand. Der Fahrer konnte die brennende Presse noch vom Schlepper trennen und den Traktor sowie sich selbst in Sicherheit bringen. Ein weiterer Schlepper brachte den beginnenden Flächenbrand um die Strohpresse mit einem Grubber zügig unter Kontrolle, sodass sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr auf das Ablöschen der Maschine beschränken konnten. Noch während der Nachlöscharbeiten an der vorherigen Einsatzstelle kam es etwa einen Kilometer weiter auf einer Wiese bei Heupressarbeiten zu einem ähnlichen Szenario: Auch in diesem Fall konnte der Fahrer durch schnelles Abkoppeln den Schlepper und sich selbst in Sicherheit bringen. Zu diesem Zeitpunkt drohte auch eine Brandausbreitung auf die trockene Vegetation hinter der brennenden Presse. Mit drei Strahlrohren brachten die Einsatzkräfte den Vegetationsbrand und den Fahrzeugbrand schnell unter Kontrolle. Für die Löschwasserversorgung nutzten sie die beiden wasserführenden Fahrzeuge der Ortsfeuerwehren Groß Aschen und Hoyel sowie einen nahegelegenen Hydranten. Text und Fotos:
Feuerwehr Melle

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Wintergarten brennt in Melle-Westerhausen Am Donnerstagmorgen ist es in einem Wintergarten am Hillingsweg in Westerhausen zu einem Brand gekommen. Die Ortsfeuerwehren Oldendorf und Niederholsten waren im Einsatz. „Es brennt eine Gasflasche“, lautete die Meldung der...

Schornsteinbrand in Glane

Schornsteinbrand in Glane

Bewohner bemerken Rauchentwicklung an Vertäfelung über ihrem Kamin und verständigen die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Zwei Ortsfeuerwehren und Drehleitereinheit im Einsatz.

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022

Der nächste bundesweite Warntag findet am 8. Dezember 2022 statt. An diesem Aktionstag erproben Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel (s.a. Informationsblatt Bundesministerium des...

Loading...