OSNABRÜCK -
18.05.2017
Wohnungsbrand in Haste
Am 18.5.2016 um 22.51 Uhr wurde die Feuerwehr Osnabrück zu einem gemeldeten Küchenbrand an der Bramscher Straße alarmiert. Als der Löschzug der Berufsfeuerwehr und die freiwillige Feuerwehr Haste kurze Zeit […]

Am 18.5.2016 um 22.51 Uhr wurde die Feuerwehr Osnabrück zu einem gemeldeten Küchenbrand an der Bramscher Straße alarmiert. Als der Löschzug der Berufsfeuerwehr und die freiwillige Feuerwehr Haste kurze Zeit später eintrafen, schlugen Flammen aus einer Wohnung im 2. Obergeschoss. Die Bewohner hatten vor Eintreffen der Feuerwehr schon das Gebäude verlassen. Das Feuer wurde durch ein Strahlrohr über eine Drehleiter und anfänglich zwei Atemschutztrupps mit Schlauchleitungen bekämpft und was sehr schnell unter Kontrolle. Sicherheitshalber wurden die Wohnungen auch noch einmal gründlich abgesucht, dabei konnten mehrere Katzen gerettet und an die Eigentümer übergeben werden. Leider konnte ein Wasserschaden in den darunter liegenden Wohnungen nicht ganz vermieden werden, da sich Wasserleitungen in der Küche ausgelötet hatten und so das Haus fluteten. Die Nachlöscharbeiten zogen sich aufgrund der hölzernen Konstruktion der Decke, die auch viele Hohlräume aufwies bis 3.00 Uhr morgens hin. Im Einsatz waren der Löschzug der Berufsfeuerwehr, die freiwilligen Feuerwehren Haste, Eversburg und Stadtmitte unter der Leitung von Brandamtmann Jan Südmersen. Die verwaiste Feuerwache wurde durch dienstfreies Personal der Berufsfeuerwehr und die freiwillige Feuerwehr Neustadt besetzt. Text und Foto:
Feuerwehr Osnabrück

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Wintergarten brennt in Melle-Westerhausen Am Donnerstagmorgen ist es in einem Wintergarten am Hillingsweg in Westerhausen zu einem Brand gekommen. Die Ortsfeuerwehren Oldendorf und Niederholsten waren im Einsatz. „Es brennt eine Gasflasche“, lautete die Meldung der...

Schornsteinbrand in Glane

Schornsteinbrand in Glane

Bewohner bemerken Rauchentwicklung an Vertäfelung über ihrem Kamin und verständigen die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Zwei Ortsfeuerwehren und Drehleitereinheit im Einsatz.

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022

Der nächste bundesweite Warntag findet am 8. Dezember 2022 statt. An diesem Aktionstag erproben Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel (s.a. Informationsblatt Bundesministerium des...

Loading...