Bohmte Hunteburg -
26.09.2022
Verbandsversammlung des Feuerwehrverbandes Altkreis Wittlage – Wittlager Feuerwehren – statistisch betrachtet – fast täglich im Einsatz
Im Jahr 2021 stehen in den Gemeinden Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln 344 Einsätze zu Buche – 83 Brandeinsätze, 205 Hilfeleistungen sowie 56 sonstige Einsätze. „Das ist eine erschreckend hohe […]

Im Jahr 2021 stehen in den Gemeinden Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln 344 Einsätze zu Buche – 83 Brandeinsätze, 205 Hilfeleistungen sowie 56 sonstige Einsätze. „Das ist eine erschreckend hohe Zahl“, so Helmut Meyer, Vorsitzender des Feuerwehrverbands Altkreis Wittlage auf der Verbandsversammlung des Feuerwehrverbandes Wittlage im Gasthaus Knostmann in Hunteburg. „Auch vor dem Hintergrund, dass die Kameraden tagsüber im Alarmfall ihren Arbeitsplatz verlassen müssen.“ 

Gratulation: Zum 100-jährigen Bestehen des Feuerwehrverbands Altkreis Wittlage, das im Mai auf der Blaulichtmeile Bad Essen gefeiert wurde, hatten die Altkreis-Gemeinden ein Präsent parat. Noch vor Ort wurde das Geschenk – ein Banner mit Feuerwehrverband-Aufdruck sowie Wittlager Wappen – ausgepackt und durch Bürgermeister Timo Natemeyer (Bad Essen), stellvertretenden Bürgermeister Heinz Ahlbrink (Bohmte) und Bürgermeister Erik Ballmeyer (Ostercappeln) an den Feuerwehrverband übergeben.

Rückblick: „Feuerwehr = Team, Talent, Technik.“ So lautet das Motto des Landesfeuerverbandes Niedersachsen für die Feuerwehren 2022. Für die Feuerwehren im Altkreis Wittlage bedeutet das: „Für die rund 40.000 Einwohner im Altkreis stehen 21 Feuerwehren mit 44 Kameradinnen und 663 Kameraden jederzeit bereit, um in der Not zu helfen“, so Meyer.

Er dankte allen, die in den beiden „sehr schwierigen Jahren“ der Feuerwehr treu geblieben sind. „Zeitweise wurde befürchtet, dass sowohl in den Einsatzabteilungen als auch im Bereich der Jugendfeuerwehren aufgrund der Corona-Auflagen einige die Lust verlieren und aufhören würden“, fuhr der Verbandsvorsitzende fort.

Einen erheblichen Nachholbedarf sieht Meyer bei den Lehrgängen: Diese konnten – ebenso wie Übungsstunden – pandemiebedingt auf Gemeinde-, Landkreis- sowie Landesebene nicht oder nur eingeschränkt stattfinden.

Ausblick: Aktuell bilden in der Jugendfeuerwehr aus drei Gemeinden insgesamt 83 Jugendliche – davon neun Mädchen – im Alter zwischen zehn und 18 Jahren den Nachwuchs der Feuerwehr. „Sie werden von 30 Betreuern ausgebildet“, so Meyer. Er betont: „Diese Nachwuchsarbeit von klein auf an ist wichtiger denn je, da sie der Garant für den Fortbestand jeder Feuerwehr ist.“

Ehrungen: Auf der Verbandsversammlung im Hotel Knostmann in Meyerhöfen wurden zahlreiche Feuerwehrkameraden für langjährige Mitgliedschaft geehrt.

Ehrung langjähriger Feuerwehrmänner

25 Jahre (aktiv): Thorsten Ahlert (Hitzhausen), Michael Heitkamp (aus 2021; Schwagstorf), Bernd Majewski (Linne), Markus Molitor (Schwagstorf), Marco Schröder (Hitzhausen), Dieter Tegtmeier (Hördinghausen), Martin Vallo (aus 2021; Schwagstorf), Andreas Wilker (Hunteburg), Manuel Wilms (Bad Essen-Eielstädt-Wittlage), Marco Winkler (Harpenfeld).

40 Jahre (aktiv): Jürgen Beckmann (Schwagstorf), Hans-Georg Borchard (aus 2021; Herringhausen), Volker Brüggemann (Herringhausen), Werner Egbert (aus 2020; Hunteburg), Jens Fahrmeyer (Hüsede), Ferdinand Höckelmann (Schwagstorf), Laurenz Klus (Ostercappeln), Volker Köster (aus 2021; Herringhausen), Reimund Lübker (aus 2021; Schwagstorf), Ludger Meyer (Bohmte), Dirk Middendorf (Hüsede), Jürgen Oelgeschläger (aus 2021; Herringhausen), Jürgen Pieper (Venne), Martin Scheiper (aus 2021; Bohmte), Uwe Walkenhorst (Bad Essen-Eielstädt-Wittlage), Jobst Wilker (Hüsede).

50 Jahre (aktiv): Joachim Matthey (Bad Essen-Eielstädt-Wittlage), Hartmut Müller (Lintorf), Manfred Schütte (Harpenfeld).

40 Jahre (passiv): Bernhard Knapp (Bohmte), Konrad Michael (Hunteburg).

50 Jahre (passiv): Josef Harenburg (Schwagstorf), Ulrich Klotz (Bad Essen-Eielstädt-Wittlage), Franz-Josef Vennemann (Hitzhausen).

70 Jahre (passiv): Wilhelm Abke (Venne), Ernst Ballmeyer (Venne), Harry Walentin (Wehrendorf).

Weitere Auszeichnungen gab es durch den Feuerwehrverband Altkreis Wittlage sowie durch die Feuerwehrunfallkasse Niedersachsen.

Ehrennadel des Feuerwehrverbandes Altkreis Wittlage: Ferdinand Höckelmann (Schwagstorf), Detlef Strübing (Linne). „Diese Kameraden haben sich über das normale Maß hinaus für ihre Ortsfeuerwehr eingesetzt“, so Meyer.

Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze: Dieter Bexter (Lockhausen), Ludger Meyer (Bohmte).

Ehrennadel der Feuerwehrunfallkasse in Gold: Christian Rögge (Bad Essen-Eielstädt-Wittlage).

Text: Björn Raube

Fotos: Björn Raube und Volker Köster

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Wintergarten brennt in Melle-Westerhausen Am Donnerstagmorgen ist es in einem Wintergarten am Hillingsweg in Westerhausen zu einem Brand gekommen. Die Ortsfeuerwehren Oldendorf und Niederholsten waren im Einsatz. „Es brennt eine Gasflasche“, lautete die Meldung der...

Schornsteinbrand in Glane

Schornsteinbrand in Glane

Bewohner bemerken Rauchentwicklung an Vertäfelung über ihrem Kamin und verständigen die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Zwei Ortsfeuerwehren und Drehleitereinheit im Einsatz.

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022

Der nächste bundesweite Warntag findet am 8. Dezember 2022 statt. An diesem Aktionstag erproben Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel (s.a. Informationsblatt Bundesministerium des...

Loading...