HOYA -
03.11.2017
Übungsdienst der TE Bahn 6 in der THW Bundesschule in Hoya  
Vom 06.10. bis zum 07.10.17 absolvierte die TE6 zusammen mit der Besatzung des GW Logistik aus Melle einen Übungsdienst in der THW Bundesschule in Hoya. Die Kameraden des THW machten […]

Vom 06.10. bis zum 07.10.17 absolvierte die TE6 zusammen mit der Besatzung des GW Logistik aus Melle einen Übungsdienst in der THW Bundesschule in Hoya.

Die Kameraden des THW machten es möglich, dass die TE6 die Personenwagons auf dem Gelände der Bundesschule als Übungsobjekt nutzen konnten. Ebenso konnten die Übernachtungsmöglichkeiten genutzt werden.

Am Nachmittag brach man gemeinsam vom Feuerwehrhaus in Bohmte in Richtung Hoya auf. Nach der Ankunft stand als erstes eine Führung durch die Schule und das Übungsgelände. Danach wurde die Unterkunft hergerichtet. Nach einer kurzen Nacht und einem guten Frühstück konnte bis in den Nachmittag an den 2 Personenzugwagons verschiedene Möglichkeiten geübt werden, Personen aus einem verunglückten Zug zu befreien. Mit viel neuem Wissen und gut gelaunt ging es dann wieder zu den Standorten zurück. Text:
Dirk Grützmacher

Fotos:
Carsten Möhring

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Dachstuhlbrand in Fürstenau

Dachstuhlbrand in Fürstenau

Die Feuerwehren aus Fürstenau und Schwagstorf wurden am Dienstagnachmittag um 14:03 Uhr zusammen mit der Drehleitereinheit aus Ankum zu einem Dachstuhlbrand in die Jenaer Straße gerufen.

Große Übung der Samtgemeindefeuerwehr Fürstenau

Große Übung der Samtgemeindefeuerwehr Fürstenau

Am Donnerstagabend wurden die Feuerwehren aus Vechtel, Fürstenau & Orthermersch Ohrte zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage zu der Firma Stöckel in Vechtel alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte eine starke Rauchentwicklung aus dem Gebäude im oberen...

Gemeindeweite Alarmübung in der Gemeinde Ostercappeln

Gemeindeweite Alarmübung in der Gemeinde Ostercappeln

Zu einer gemeindeweiten Alarmübung wurden am Mittwochabend alle vier Feuerwehren der Gemeinde Ostercappeln alarmiert. „Feuer Gebäude mit starker Rauchentwicklung“. Lautete die Alarmierung. Es sollte im Strohlager bzw. in der Maschinenhalle auf einem Hof in der Osterfeldstraße brennen.

Loading...