Bad Iburg -
02.12.2022 22:19
Schornsteinbrand in Glane
Bewohner bemerken Rauchentwicklung an Vertäfelung über ihrem Kamin und verständigen die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Zwei Ortsfeuerwehren und Drehleitereinheit im Einsatz.

Bad Iburg. Am späten Abend des 2. Dezember hatten Bewohner einer Wohnung in einem Zweiparteienhauses eine Rauchentwicklung im Bereich einer Vertäfelung über ihrem Kamin wahrgenommen und den Notruf gewählt. Gegen 22:19 Uhr wurde daher zunächst die zuständige Ortsfeuerwehr Glane, die Drehleitereinheit der Feuerwehr Oesede sowie ein Rettungswagen der DRK Rettungswache Bad Laer zum Einsatzort in die Mühlenstraße im Bad Iburger Ortsteil Glane alarmiert.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Wohnung verqualmt und Flammen im betroffenen Bereich sichtbar. Das Gebäude wurde evakuiert und aufgrund der vorgefunden Lage ebenfalls die Ortsfeuerwehr Bad Iburg hinzugezogen.

Die Einsatzstelle wurde in die zwei Unterabschnitte “Innenangriff” und “Außenbereich/Wasserversorgung” aufgeteilt. Unter dem Einsatz von Atemschutz wurde die Vertäfelung an der Wand sowie der Decke entfernt, sodass das Feuer zeitnah unter Kontrolle gebracht und schnell gelöscht werden konnte. Des Weiteren wurde mittels der Drehleiter der Schornstein kontrolliert. Zudem wurde das gesamte Gebäude mit einer Wärmebildkamera abgesucht, um eine Brandausbreitung sowie weitere Brandstellen ausschließen zu können. Im Verlauf der Maßnahmen wurde die Wohnung durch einen Hochleistungslüfter vom Brandrauch befreit. Anschließend wurde mit einem Messgerät bestätigt, dass keine Schadstoffbelastung im gesundheitsschädlichen Bereich vorliegt. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben. Verletzte gab es nicht zu beklagen.

Vor Ort waren rund 40 Einsatzkräfte der Stadtfeuerwehr Bad Iburg sowie der Drehleitereinheit der Feuerwehr Oesede eingesetzt. Der DRK Rettungsdienst war mit einem Rettungswagen am Einsatz beteiligt. Dieser wurde von einem ehrenamtlich besetzten Rettungswagen des Malteser Hilfsdienst aus Georgsmarienhütte mit drei Helfern abgelöst. Zusätzlich war die Polizei am Einsatz beteiligt.

Text: Stadtfeuerwehr Bad Iburg, Julian Leuders

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Fürstenau

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Fürstenau

Vergangene Woche konnte wieder die Jahreshauptversammlung im normalen Winterrhythmus stattfinden. Neben der Politik & Verwaltung (Samtgemeindebürgermeister Matthias Wübbel und Ernst Ehmke waren auch Martin Harbecke (Polizei Fürstenau), Walter Möller (DLRG...

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Jeggen

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Jeggen

Zwei Jahreshauptversammlungen der Ortsfeuerwehr Jeggen innerhalb von 8 Monaten. Dank der Pandemie wäre er wohl der erste Feuerwehrausschussvorsitzende, der das erleben durfte, freute sich Tim Euerlings in seinen Grußworten. v.l.n.r. Oirtsbrandmeister Marc Wischmeyer,...

Gebäudebrand in Fürstenau am 30.12.2022

Gebäudebrand in Fürstenau am 30.12.2022

Um 19:08 Uhr wurden die Feuerwehren aus Fürstenau und Schwagstorf sowie der Rettungsdienst zu einem Gebäudebrand in die Werner von Siemens Straße alarmiert. Bei dem Eintreffen der ersten Kräfte konnte ein brennender Unterstand für Einkaufswagen festgestellt werden,...

Loading...