Hannover -
04.04.2024
Neue Broschüre „Übertritt von der JF in die Einsatzabteilung der FF“
Hilfreiche Information, um den Übertritt von der Jugendfeuerwehr in die Aktive Wehr interessant zu gestalten, bietet einen neue Broschüre des Nds. Landesfeuerwehrverbandes.

Hannover. Seit vielen Jahrzehnten ist die Jugendfeuerwehr und seit einigen Jahren auch die Kinderfeuerwehr aus dem „Feuerwehrleben“ und mithin dem gesamten gesellschaftlichen Leben nicht mehr wegzudenken. Mit all ihren Aktivitäten tragen die Jugendfeuerwehren und die Kinderfeuerwehren des Landes sehr zur Bereicherung in der Gesellschaft bei. Besonders hervorzuheben ist die Vielseitigkeit der Aufgaben und der Abwechslungsreichtum des Angebots.

In der Jugendfeuerwehrarbeit ist es überaus wichtig, ständig nach vorn zu blicken, immer wieder neue Ideen zu entwickeln und Anstöße sowie Impulse zu setzen bzw. zu geben. Dies ist den Jugendfeuerwehren unseres Bundeslandes und der Niedersächsischen Jugendfeuerwehr in den vergangenen Jahrzehnten in hervorragender und vorbildlicher Art und Weise gelungen. Viele Angebote, Maßnahmen und Veranstaltungen wurden entwickelt und sind inzwischen zu ständigen sowie beliebten Einrichtungen geworden, die großen Zuspruch finden, die aber auch teilweise Vorbild- und Nachahmungsfunktionen über die Landesgrenzen hinaus haben. Sie nimmt vielmehr maßgeblich eine wichtige Funktion im Hinblick auf die Nachwuchssicherung in den Freiwilligen Feuerwehren und somit letztendlich auch im Rahmen der Sicherstellung des Brandschutzes in Niedersachsen ein. Manche Ortsfeuerwehr würde heute möglicherweise nicht mehr existieren, wenn nicht regelmäßig junge Kameradinnen und Kameraden aus den Jugendfeuerwehren in die Einsatzabteilungen übergehen würden.

Dem Abschlussbericht der Strukturkommission „Einsatzort Zukunft – Niedersachsen stellt sich den Herausforderungen der Zukunft zur Sicherstellung des Brandschutzes“ vom 21.09.2019 ist zu entnehmen, dass noch in den Jahren 2008 und 2009 steigende Zahlen des Übertritts von den Jugendfeuerwehren in die Einsatzabteilungen der niedersächsischen Feuerwehren zu verzeichnen waren, dem gegenüber sinkt die Anzahl der Übertritte jedoch seit dem Jahr 2010 kontinuierlich.

Zwecks Erforschung der denkbaren Ursachen, die zu den festgestellten Entwicklungen im Bereich der Übertritte möglicherweise geführt haben bzw. führen, hat der Vorstand des LFV-NDS bereits Ende 2019 einen ad-hoc-Arbeitskreis installiert, der sich mit der betreffenden Thematik zwischenzeitlich sehr intensiv beschäftigt und einen umfangreichen und informativen Bericht in Form einer Broschüre erarbeitet hat.

Die betreffende Broschüre kann über die Landesgeschäftsstelle des LFV-NDS (www.lfv-nds.de) bezogen werden.

Quelle: LFV Niedersachsen

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Garagenbrand in Fürstenau

Garagenbrand in Fürstenau

Die Feuerwehren aus Fürstenau und Schwagstorf sowie die Drehleiter aus Ankum wurden am 06.05.2024 um 16:24 Uhr zu einer brennenden Garage in die Brunnenstraße in Fürstenau alarmiert.

Loading...