Melle -
16.12.2023
Küchenbrand zügig gelöscht: Zwei Verletzte nach Feuer in Wohngebäude
Ein Küchenbrand sorgte am Samstagabend in einem Wohngebäude an der Borgholzhausener Straße für eine erhebliche Verrauchung. Mitglieder von vier Meller Ortsfeuerwehren rückten nach Küingdorf aus und löschten den Brand zügig ab. Zwei Personen kamen mit Brandrauch in Kontakt, der Rettungsdienst…

Ein Küchenbrand sorgte am Samstagabend in einem Wohngebäude an der Borgholzhausener Straße für eine erhebliche Verrauchung. Mitglieder von vier Meller Ortsfeuerwehren rückten nach Küingdorf aus und löschten den Brand zügig ab. Zwei Personen kamen mit Brandrauch in Kontakt, der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus.

Gegen 19:30 Uhr meldete ein Anrufer den Küchenbrand im Erdgeschoss des Gebäudes. Der Disponent der Regionalleitstelle Osnabrück alarmierte daraufhin die Ortsfeuerwehren Neuenkirchen und Sankt Annen als Alarmeinheit, die Ortsfeuerwehr Riemsloh und die Drehleitereinheit aus Melle-Mitte mit dem Stichwort „Feuer im/am Gebäude“.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte quoll dichter Rauch aus dem Eingangsbereich des Hauses. Alle anwesenden Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt bereits außerhalb des Gebäudes. Eine Person hatte im betroffenen Apartment noch Löschversuche unternommen und dabei Brandrauch eingeatmet. Ein Rettungswagen aus dem nordrhein-westfälischen Halle/Westfalen brachte ihn anschließend in ein Krankenhaus.

Zwei Atemschutztrupps der Feuerwehr löschten den Küchenbrand zügig ab und kontrollierten angrenzende Bereich, unter anderem entlang des Abluftrohrs. Hierbei kam auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz. Mit einem Hochleistungslüfter drückten weitere Kräfte den Brandrauch aus dem Haus. Die Löschwasserversorgung stellten die Feuerwehrmitglieder über die Fahrzeugtanks sicher, vorsorglich errichteten sie auch eine Wasserentnahme an einem nahegelegenen Teich.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes meldete sich eine zweite Person bei den Einsatzkräften, die zuvor in Kontakt mit Brandrauch gekommen war. Ein ehrenamtlich besetzter Rettungswagen des DRK-Kreisverbandes Melle brachte den Mann ebenfalls in ein Krankenhaus.

Etwa 50 ehrenamtliche Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Melle waren unter der Leitung von Ortsbrandmeister Mario Seppel im Einsatz, der nach anderthalb Stunden beendet war. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache und Schadenhöhe aufgenommen.

Text und Fotos: Feuerwehr Melle

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Technische Hilfeleistung in Hasbergen

Technische Hilfeleistung in Hasbergen

Die Feuerwehr Hasbergen wurde am Sonntag, den 11.02.2024 um 16:36 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes (Technische Hilfeleistung) alarmiert. In der Lyrastraße war ein PKW in eine Grundstücksmauer gefahren. Glücklicherweise war der Fahrzeugführer nicht...

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hasbergen

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hasbergen

Am Samstag, den 27.01.2024 fand unter Leitung des Gemeindebrandmeisters Felix Bugdol die jährliche Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hasbergen statt, zu der die aktiven Mitglieder der Feuerwehr, die Jugendfeuerwehr und die Altersabteilung geladen waren. Zudem...

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bippen

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bippen

Am Samstag, den 13. Januar 2024, hielten wir unsere alljährliche Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus Bippen ab. Auch in diesem Jahr durften wir wieder zahlreiche Gäste bei uns begrüßen: Neben unserem Samtgemeindebürgermeister Matthias Wübbel waren auch der...

Loading...