Bad Essen -
04.11.2022
Jahresabschlussdienstversammlung der FB Nord in Wimmer
Am Freitagabend zog die Feuerwehrbereitschaft Nord des Landkreises Osnabrück Jahresbilanz.  Rund 200 Kameradinnen und Kameraden waren der Einladung von Bereitschaftsführer Till Kramer in die Mehrzweckhalle nach Wimmer gefolgt. Neben Kreisbrandmeister Cornelis van de Water, Brandabschnittsleiter-Nord Herbert Kempe und seinem Stellvertreter…

Am Freitagabend zog die Feuerwehrbereitschaft Nord des Landkreises Osnabrück Jahresbilanz.  Rund 200 Kameradinnen und Kameraden waren der Einladung von Bereitschaftsführer Till Kramer in die Mehrzweckhalle nach Wimmer gefolgt. Neben Kreisbrandmeister Cornelis van de Water, Brandabschnittsleiter-Nord Herbert Kempe und seinem Stellvertreter Ralf George konnte Kramer auch den für die Feuerwehren beim Landkreis Osnabrück zuständigen Verwaltungsvorstand Dr. Winfried Wilkens als Gäste begrüßen. Für die musikalische Umrahmung des Abends sorgte die Kolpingkapelle aus Hunteburg.

In seinem Bericht ließ der Bereitschaftsführer das vergangene Jahr Revue passieren. Zu den Einsätzen der Feuerwehrbereitschaft Nord gehörten eine Akut-Bombenräumung in Osnabrück Mitte im Juli sowie diverse größere Gebäudebrände. Mehrfach war der Fachzug 4 (Logistik/Verkehrslenkung) ausgerückt, um teilweise bis zu 200 Einsatzkräfte mit Essen und Getränken zu versorgen.

Ein besonderer Einsatz führte einen Teil der Bereitschaft in das Elbsandsteingebirge: Vier Tage lang waren verschieden Einheiten der FB Nord bei einem Waldbrand in der sächsischen Schweiz im Einsatz. Fahrzeuge und Einsatzkräfte der Feuerwehren Ankum und Bramsche sowie Berge und Neuenkirchen unterstützten die örtlichen Kräfte bei der Bekämpfung von Schwelbränden und Glutnestern im besonders schwer zugänglichen Gelände.

Zudem wurden im vergangenen Jahr auch wieder mehrere Zug- und Übungsdienste durchgeführt.

Erstmal haben im vergangenen Jahr auch die Führungsgruppen der Bereitschaften Nord und Süd zusammen einen Dienst durchgeführt, um sich über Arbeitsweisen und Abläufe auszutauschen und Arbeitsabläufe anzupassen.

Kreisrat Dr. Winfried Wilkens hob in seinem Grußwort das persönliche Engagement der Einsatzkräfte hervor: „Viele Mitmenschen wissen nicht, wie intensiv ein solches Ehrenamt sein kann, das teilweise jahrzehntelang ausgeübt wird.“ Ein gutes Beispiel dafür, so Wilkens, sei der ausscheidende Zugführer des Fachzugs 2, Hayo Wilbers, den er an dem Abend offiziell aus seinem Amt verabschiedete. Seit 2003 hatte Wilbers im Fachzug Wassertransport Verantwortung übernommen. In diese Zeit fiel eine Restrukturierung der Feuerwehrbereitschaften und eine Neuaufstellung des Fachzugs. Zu seinem Nachfolger ernannte Wilkens dem Kameraden Ralf Hengelsberg von der Feuerwehr Hunteburg.

Mit Blick auf den Einsatz im Elbsandsteingebirge betonte Wilkens, das die eingesetzten Kräfte ein Art Botschafter des Feuerwehrwesen aus der Region in anderen Teilen Deutschland seien. Auch hierfür gelte allen sein ausdrücklicher Dank.

Kreisbrandmeister Cornelis van der Water überbrachte die Grüße des Kreiskommandos und dankte den Kameradinnen und Kameraden für die tatkräftige und engagierte Mitarbeit in der Kreisfeuerwehr. Insbesondere der auswärtige Einsatz im Elbsandsteingebirge habe wieder einmal gezeigt, wie gut und unkompliziert die Kreisfeuerwehrbereitschaften im Landkreis Osnabrück funktionieren und wie schnell sie auch für mehrere Tage einsatzbereit seien. Dies sei in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich.

Gemeinsam mit Abschnittsleiter Herbert Kempe konnte der Kreisbrandmeister anschließend den Bereitschaftsführer Nord Till Kramer aus Bramsche zum Ersten Hauptbrandmeister und Christian Ballmann aus Engter zum Brandmeister befördern.

Eine besondere Überraschung für die Bereitschaftskräfte aus dem Norden gab es dann noch von dem Kameraden der Kreisfeuerwehrbereitschaft Süd. Deren Bereitschaftsführer Michael Räther überreichte an Till Kramer ein neues Schild mit Namen und Wappen für die Feuerwehrbereitschaft Nord.  Das Schild soll künftig im Bereich der Führungsgruppe aufgestellt werden.

Nach der Ankündigung von Till Kramer, dass in 2023 ist eine überörtliche Zwei-Tages-Übung zusammen mit der Feuerwehrbereitschaft Süd im Heidekreis, Raum Soltau/Walsrode, geplant sei, klang der Jahresabschluss der FB Nord mit einem Imbiss in gemütlicher Runde aus.

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Technische Hilfeleistung in Hasbergen

Technische Hilfeleistung in Hasbergen

Die Feuerwehr Hasbergen wurde am Sonntag, den 11.02.2024 um 16:36 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes (Technische Hilfeleistung) alarmiert. In der Lyrastraße war ein PKW in eine Grundstücksmauer gefahren. Glücklicherweise war der Fahrzeugführer nicht...

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hasbergen

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hasbergen

Am Samstag, den 27.01.2024 fand unter Leitung des Gemeindebrandmeisters Felix Bugdol die jährliche Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hasbergen statt, zu der die aktiven Mitglieder der Feuerwehr, die Jugendfeuerwehr und die Altersabteilung geladen waren. Zudem...

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bippen

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Bippen

Am Samstag, den 13. Januar 2024, hielten wir unsere alljährliche Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus Bippen ab. Auch in diesem Jahr durften wir wieder zahlreiche Gäste bei uns begrüßen: Neben unserem Samtgemeindebürgermeister Matthias Wübbel waren auch der...

Loading...