MELLE -
18.11.2021
Hannoversche Straße: Eine Verletzte nach Verkehrsunfall
In Melle-Düingdorf ereignete sich am Donnerstagmorgen ein schwerer Verkehrsunfall. Im verunfallten PKW sollte eine Person eingeschlossen sein – sie konnte ihren PKW jedoch über die Beifahrerseite verlassen. Vier Meller Ortsfeuerwehren, […]

In Melle-Düingdorf ereignete sich am Donnerstagmorgen ein schwerer Verkehrsunfall. Im verunfallten PKW sollte eine Person eingeschlossen sein – sie konnte ihren PKW jedoch über die Beifahrerseite verlassen. Vier Meller Ortsfeuerwehren, der Rettungsdienst und die Polizei waren im Einsatz. Der Disponent der Regionalleitstelle Osnabrück alarmierte um kurz vor 8 Uhr die Ortsfeuerwehren Bruchmühlen und Riemsloh sowie die Rüstwageneinheit aus Melle-Mitte zur Hannoverschen Straße. Aufgrund der Lage der Unfallstelle unterstützte zusätzlich die Ortsfeuerwehr Buer. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten die Unfallstelle ab und betreuten die Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Durch den Unfallmechanismus war die Fahrertür blockiert, sodass die Fahrerin ihren PKW nur über die Beifahrerseite verlassen konnte. Der Rettungsdienst, der mit einem Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort war, versorgte die Verletzte und brachte sie in ein Krankenhaus.

Eine Straßenlaterne wurde bei dem Unfall beschädigt und stürzte anschließend um. Die Feuerwehrmitglieder forderten über die Leitstelle den Energieversorger an, um die Laterne stromlos zu schalten. Außerdem klemmten sie die Batterie des Unfallfahrzeugs ab und stellten den Brandschutz sicher. Der Großteil der alarmierten Kräfte konnte nach kurzer Zeit in Bereitstellung wieder abrücken oder die Anfahrt abbrechen. Ein Abschleppunternehmen transportierte das beschädigte Fahrzeug ab. Text und Fotos:
Feuerwehr Melle

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Wintergarten brennt in Melle-Westerhausen Am Donnerstagmorgen ist es in einem Wintergarten am Hillingsweg in Westerhausen zu einem Brand gekommen. Die Ortsfeuerwehren Oldendorf und Niederholsten waren im Einsatz. „Es brennt eine Gasflasche“, lautete die Meldung der...

Schornsteinbrand in Glane

Schornsteinbrand in Glane

Bewohner bemerken Rauchentwicklung an Vertäfelung über ihrem Kamin und verständigen die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Zwei Ortsfeuerwehren und Drehleitereinheit im Einsatz.

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022

Der nächste bundesweite Warntag findet am 8. Dezember 2022 statt. An diesem Aktionstag erproben Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel (s.a. Informationsblatt Bundesministerium des...

Loading...