MELLE -
20.01.2021
Große Mülltonne brennt an Wohnunterkunft in Melle-Mitte
Am späten Mittwochabend ist auf dem Gelände einer Wohnunterkunft an der Neienkirchener Straße in Melle-Mitte ein große Mülltonne und ein Schrank in Brand geraten. Die Regionalleitstelle alarmierte die Ortsfeuerwehr Melle-Mitte […]

Am späten Mittwochabend ist auf dem Gelände einer Wohnunterkunft an der Neienkirchener Straße in Melle-Mitte ein große Mülltonne und ein Schrank in Brand geraten. Die Regionalleitstelle alarmierte die Ortsfeuerwehr Melle-Mitte mit der Meldung „Feuerschein an einem Wohnhaus“. Beamte der unweit des Brandorts stationierten Polizei Melle konnten die Flammen mit Feuerlöschern etwas eindämmen. Sie zogen die brennende Mülltonne von dem Gebäude weg und reduzierten so die Ausbreitungsgefahr auf das Gebäude. Die Bewohner der städtischen Unterkunft waren während des gesamten Ereignisses in Sicherheit. Zur Sicherheit war ein Rettungswagen der DRK-Rettungswache Melle vor Ort. Ein Atemschutztrupp der Feuerwehr löschte den Brand mit einem Schnellangriffsschlauch ab. Die Einsatzkräfte kontrollierten das Dach, unter anderem unter Einsatz einer Wärmebildkamera. Durch die große Hitzentwicklung war bereits ein Gebäudeschaden eingetreten.

Da sich auch etwas Rauch im Erdgeschoss ausgebreitet hatte, setzte die Feuerwehr einen Lüfter ein, um das Gebäude zu entrauchen. Bereits nach einer halben Stunde war der Einsatz der Feuerwehr wieder beendet. Die Unterkunft blieb bewohnbar Text und Fotos:
Feuerwehr Melle

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Wintergarten brennt in Melle-Westerhausen Am Donnerstagmorgen ist es in einem Wintergarten am Hillingsweg in Westerhausen zu einem Brand gekommen. Die Ortsfeuerwehren Oldendorf und Niederholsten waren im Einsatz. „Es brennt eine Gasflasche“, lautete die Meldung der...

Schornsteinbrand in Glane

Schornsteinbrand in Glane

Bewohner bemerken Rauchentwicklung an Vertäfelung über ihrem Kamin und verständigen die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Zwei Ortsfeuerwehren und Drehleitereinheit im Einsatz.

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022

Der nächste bundesweite Warntag findet am 8. Dezember 2022 statt. An diesem Aktionstag erproben Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel (s.a. Informationsblatt Bundesministerium des...

Loading...