GRÖNLOH -
12.12.2017
Freiwillige Feuerwehr Grönloh zieht positive Bilanz  
Ortsbrandmeister Hermann Rengermann konnte auf der Jahreshauptversammlung zahlreiche Gäste sowie viele Kameraden begrüßen. von links: Rüdiger Möllmann (Verwaltung Samtgemeinde Artland), Tobias Dörfler (Bürgermeister Gemeinde Badbergen), Daniel Röhr, Hermann Rengermann, Franz-Josef […]

Ortsbrandmeister Hermann Rengermann konnte auf der Jahreshauptversammlung zahlreiche Gäste sowie viele Kameraden begrüßen. von links: Rüdiger Möllmann (Verwaltung Samtgemeinde Artland), Tobias Dörfler (Bürgermeister Gemeinde Badbergen), Daniel Röhr, Hermann Rengermann, Franz-Josef Otte, Philipp Smolny, Manfred Buhr Aus dem Jahresbericht ging hervor, dass die Feuerwehr Grönloh stetig wächst und keine Zusammenarbeit mit anderen Wehren und Einrichtungen scheut. So konnten im Jahr 2017 einige Dienstabende mit den Nachbarwehren abgehalten werden und auch auf Kreisebene der Feuerwehrbereitschaft Nord sei man auf Einsätzen und Übungen aktiv gewesen. In seinem Amt als Atemschutzgerätewart bestätigten die Kameraden der Wehr Philipp Smolny für eine weitere Amtszeit. Hermann Rengermann konnte Daniel Röhr zum Feuerwehrmann und Gemeindebrandmeister Manfred Buhr konnte Franz-Josef Otte zum 1. Hauptlöschmeister befördern.

Auf dem diesjährigen Verbandstag konnte Erich Pöppelmeyer für seine 40 jährige Mitgliedschaft geehrt werden. Der Bürgermeister der Gemeinde Badbergen Dr. Tobias Dörfler überbrachte Grüße vom Rat der Gemeinde und bemerkte, dass man anhand der Sauberkeit im Innen- und Außenbereich des Feuerwehrgebäudes sehen kann, wie gewissenhaft und Sorgfältig die Kameraden mit den zur Verfügung gestellten Mitteln umgehen. Er bedankte sich bei den Kameraden für die Bereitschaft, den sie täglich an den Tag legen. Seitens der Samtgemeindeverwaltung sprach Rüdiger Möllmann vom Fachbereich 1 Brand- und Katastrophenschutz sein Dank aus und versicherte sich auch künftig zu bemühen den Wehren der Samtgemeinde eine stets moderne technische Ausstattung zu gewähren. Abschnittsleiter Nord Ralf auf dem Felde bedankte sich für die geleistete Arbeit der Feuerwehr Grönloh auf Kreisebene. Gemeindebrandmeister und Vorsitzender des Feuerwehrverbandes Manfred Buhr freute sich nicht nur über die Zahl der aktiven Kameraden, sondern auch über die große Anzahl der Alterskameraden.

Für die Zukunft sei man in Grönloh auf der sicheren Seite was die Mitgliederstärke angeht. Sein Lob galt auch der guten Zusammenarbeit mit den anderen Wehren. Als kleinen Ausblick für das kommende Jahr gab Hermann Rengermann folgende Termine bekannt:

08.01.2018 Erstellung des Dienstplans 22.01.2018 erster Dienstabend mit der Generalversammlung des Fördervereins 17.02.2018 Winterfest in der Schützenhalle Wehdel-Grönloh Text und Fotos:
Stefan Meier

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Schornsteinbrand in Glane

Schornsteinbrand in Glane

Bewohner bemerken Rauchentwicklung an Vertäfelung über ihrem Kamin und verständigen die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Zwei Ortsfeuerwehren und Drehleitereinheit im Einsatz.

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022

Der nächste bundesweite Warntag findet am 8. Dezember 2022 statt. An diesem Aktionstag erproben Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel (s.a. Informationsblatt Bundesministerium des...

Loading...