HERRINGHAUSEN -
22.08.2019
Feuerwehr überstützt Rettungsdienst bei der Rettung eines Rolli-Fahrers
Glück im Unglück hatte am Donnerstag ein 55-jähriger Mann in Bohmte, der mit seinem E-Rollstuhl in einen Graben stürzte und leicht verletzt wurde. Der Mann war laut Polizei mit einem […]

Glück im Unglück hatte am Donnerstag ein 55-jähriger Mann in Bohmte, der mit seinem E-Rollstuhl in einen Graben stürzte und leicht verletzt wurde.

Der Mann war laut Polizei mit einem einsitzigen E-Rolli und seinem Hund auf der Bruchstraße von Stirpe aus unterwegs, als sein Hund weg lief. Dadurch abgelenkt kam der Mann in seinem Rollstuhl seitlich von der Straße ab und landete in einem fast zwei Meter tiefen Graben, der glücklicherweise kein Wasser führte. Ein Bein war zudem unter dem Rolli eingeklemmt, so dass sich der 55-Jährige nicht selbst befreien konnte.

Nach kurzer Zeit wurden dann Spaziergänger auf die missliche Lage des Mannes aufmerksam und verständigten den Rettungsdienst. Mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr konnte der leicht verletzte Mann befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden. Quelle:
Wittlager Kreisblatt

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Wintergarten brennt in Melle-Westerhausen Am Donnerstagmorgen ist es in einem Wintergarten am Hillingsweg in Westerhausen zu einem Brand gekommen. Die Ortsfeuerwehren Oldendorf und Niederholsten waren im Einsatz. „Es brennt eine Gasflasche“, lautete die Meldung der...

Schornsteinbrand in Glane

Schornsteinbrand in Glane

Bewohner bemerken Rauchentwicklung an Vertäfelung über ihrem Kamin und verständigen die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Zwei Ortsfeuerwehren und Drehleitereinheit im Einsatz.

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022

Der nächste bundesweite Warntag findet am 8. Dezember 2022 statt. An diesem Aktionstag erproben Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel (s.a. Informationsblatt Bundesministerium des...

Loading...