Fürstenau -
06.04.2023
Erfolgreicher Motorsägen Lehrgang für die Feuerwehren in der Samtgemeinde Fürstenau
Nach dem letzten Motorsägen-Lehrgang auf Samtgemeinde-Ebene, welcher 2018 stattfand, war es in diesem Jahr nach Corona wieder soweit. Dietholf Kesse erklärte sich erneut bereit auch in diesem Jahr mit seinen beiden weiteren Ausbildern, Thorsten Fey und Leon Fey einen Motorsägenlehrgang…

Nach dem letzten Motorsägen-Lehrgang auf Samtgemeinde-Ebene, welcher 2018 stattfand, war es in diesem Jahr nach Corona wieder soweit. Dietholf Kesse erklärte sich erneut bereit auch in diesem Jahr mit seinen beiden weiteren Ausbildern, Thorsten Fey und Leon Fey einen Motorsägenlehrgang zu starten.

Nach einer kurzen Abfrage war klar, dass ein einzelner Lehrgang dieses Jahr nicht ausreichen würde. Das Ausbilderteam erklärte sich bereit insgesamt drei Lehrgangsgruppen zu unterrichten und ihnen den Umgang mit der Motorkettensäge näher zu bringen, damit sie im Einsatz mit den Grundlagen vertraut sind. An insgesamt 6 Wochenenden wurden die Teilnehmer/-innen unterrichtet. An jedem ersten Freitag des Blocks wurde der theoretische Unterricht im Feuerwehrhaus Bippen erteilt. Dort wurde unter anderem auf die persönliche Schutzausrüstung, die Bauteile der Motorsäge und verschiedene Schnitttechniken eingegangen. An den beiden Samstagen ging es ins Holz. Dort wurden unter Anleitung die ersten Schnitte und kleineren Fällarbeiten durchgeführt.

Ausgebildet wurde das Modul A nach DGUV Information 214-059. Dieses beinhaltet eine Mindestunterrichtszeit von 16 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten. Aufgrund der beiden Samstage im Holz, wurden diese ohne weiteres erreicht.

Alle 38 Teilnehmer und -innen haben mit Erfolg am Lehrgang teilgenommen und dürfen somit ab jetzt im Einsatzdienst sich als Motorsägenführer und -in betätigen. Vielen Dank an die Ausbilder, für diesen super Lehrgang.

Text und Fotos: Feuerwehr Fürstenau

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Rettung aus Eisenbahnwaggon: Landkreis Osnabrück, Kreisfeuerwehr und Hilfsorganisationen üben gemeinsam

Rettung aus Eisenbahnwaggon: Landkreis Osnabrück, Kreisfeuerwehr und Hilfsorganisationen üben gemeinsam

Am Samstag, den 1. Juni, führt die Kreisfeuerwehr des Landkreises Osnabrück mit ihren technischen Einheiten „Bahn“ eine Übung auf den Gleisen der Stadtwerke Osnabrück durch. Unterstützt wird sie dabei vom Technischen Hilfswerk und den Auszubildenden der Berufsfeuerwehr Osnabrück. Außerdem sind die Hilfsorganisationen Deutsches Rotes Kreuz (DRK), die Malteser (MHD), der Arbeiter-Samariter Bund (ASB) und die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) vor Ort.

Loading...