Melle -
20220310
Baustofflager brennt in Melle-Buer
MELLE – 31.03.2022 In der Nacht zu Donnerstag ist unter einem Pavillon am Nordring in Buer Baumaterial in Brand geraten. Die Feuerwehr brachte die Flammen schnell unter Kontrolle, ohne dass es zu einer Ausbreitung kam. Verletzt wurde niemand. Die Regionalleitstelle…

MELLE – 31.03.2022

In der Nacht zu Donnerstag ist unter einem Pavillon am Nordring in Buer Baumaterial in Brand geraten. Die Feuerwehr brachte die Flammen schnell unter Kontrolle, ohne dass es zu einer Ausbreitung kam. Verletzt wurde niemand.

Die Regionalleitstelle Osnabrück löste gegen 2:30 Uhr Sirenenalarm für die Alarmeinheit Buer, in der die Ortsfeuerwehren Buer, Markendorf und Tittingdorf zusammenarbeiten, sowie Funkmeldeempfängeralarm für die Drehleitereinheit aus Melle-Mitte aus. Auch die Polizei und ein Rettungswagen der DRK-Rettungswache Melle waren vor Ort im Einsatz.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein großer Teil des Baumaterials in Vollbrand. Da der Einsatz der Drehleiter absehbar nicht erforderlich war, konnten die Einsatzkräfte aus Melle-Mitte ihre Anfahrt abbrechen.

Zwei Trupps unter Atemschutzgeräten gelang es, die Flammen schnell unter Kontrolle zu bringen. Um alle Glutnester zu erreichen, waren jedoch noch eine Zeit lang Nachlöscharbeiten erforderlich. Dabei setzte die Feuerwehr auch einen Gabelstapler ein, um das Brandgut zu verteilen und so besser ablöschen zu können. Auch Schaummittel kam zum Einsatz.

An dem massiven Pavillon aus einer bespannten Stahl-Seil-Konstruktion entstand erheblicher Sachschaden. Um die Belastung der Umwelt zu reduzieren, dichtete die Feuerwehr zwei Oberflächen-Gullis ab.

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Rettung aus Eisenbahnwaggon: Landkreis Osnabrück, Kreisfeuerwehr und Hilfsorganisationen üben gemeinsam

Rettung aus Eisenbahnwaggon: Landkreis Osnabrück, Kreisfeuerwehr und Hilfsorganisationen üben gemeinsam

Am Samstag, den 1. Juni, führt die Kreisfeuerwehr des Landkreises Osnabrück mit ihren technischen Einheiten „Bahn“ eine Übung auf den Gleisen der Stadtwerke Osnabrück durch. Unterstützt wird sie dabei vom Technischen Hilfswerk und den Auszubildenden der Berufsfeuerwehr Osnabrück. Außerdem sind die Hilfsorganisationen Deutsches Rotes Kreuz (DRK), die Malteser (MHD), der Arbeiter-Samariter Bund (ASB) und die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) vor Ort.

Loading...