Bad Iburg -
20220402
Bad Iburg: Schwerer Verkehrsunfall auf Supermarktparkplatz
Bad Iburg. Ein 85-jähriger verunfallte auf einem Supermarktparkplatz in Bad Iburg. Feuerwehr, First Responder & Rettungsdienst retten den Mann aus seinem Fahrzeug.

Am 02. April wurde die Ortsfeuerwehr Bad Iburg in der Mittagszeit mit dem Stichwort „Schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ zum Parkplatz eines Supermarktes gerufen. Nur wenige Minuten später rückten die ersten Fahrzeuge aus.

Auf der Anfahrt erhielten die Einsatzkräfte von der Leitstelle die Information, dass sie ebenfalls bei einer Türöffnung an der Rottstraße benötigt wurden. Auf Anforderung des Einsatzleiters wurde dieser Einsatz jedoch an die Kameraden der Ortsfeuerwehr Glane übergeben, welche aber letztlich nicht tätig werden musste.
Auf dem Parkplatz bot sich ein ungewöhnliches Bild. Der Fahrer eines PKW hatte ein Beet samt Baum touchiert und wurde förmlich auf die Seite katapultiert.

In Absprache mit dem Notarzt wurde eine patientenschonende Rettung durchgeführt. Dafür musste das Fahrzeug zunächst stabilisiert und gegen ein Umstürzen gesichert werden. Anschließend wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst das Dach entfernt. So war es möglich den Patienten möglichst schonend und ohne weitere Verletzungen aus seinem Fahrzeug zu befreien. Dieser wurde anschließend zur weiteren Behandlung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.
Abschließend wurde das Auto wieder auf die Räder gestellt und Einsatzstelle gereinigt.

Insgesamt waren an diesem Einsatz vier Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Bad Iburg, der First Responder des DRK Bad Iburg, der DRK-Rettungsdienst samt Notarzt sowie die Polizei für etwa 1,5 Stunden im Einsatz.

Text & Fotos: Stadtfeuerwehr Bad Iburg

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Wintergarten brennt in Melle-Westerhausen Am Donnerstagmorgen ist es in einem Wintergarten am Hillingsweg in Westerhausen zu einem Brand gekommen. Die Ortsfeuerwehren Oldendorf und Niederholsten waren im Einsatz. „Es brennt eine Gasflasche“, lautete die Meldung der...

Schornsteinbrand in Glane

Schornsteinbrand in Glane

Bewohner bemerken Rauchentwicklung an Vertäfelung über ihrem Kamin und verständigen die Feuerwehr. Verletzt wurde niemand. Zwei Ortsfeuerwehren und Drehleitereinheit im Einsatz.

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022

Bundesweiter Warntag am 08. Dezember 2022

Der nächste bundesweite Warntag findet am 8. Dezember 2022 statt. An diesem Aktionstag erproben Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel (s.a. Informationsblatt Bundesministerium des...

Loading...