Georgsmarienhütte -
19.04.2024
Aus aktuellem Anlass: AWIGO bittet um umsichtige Entsorgung – Brandgefahr durch falsche Entsorgung von E-Schrott
Die AWIGO weist darauf hin, dass keine elektrisch oder akku-betriebenen Geräte in die Mülltonnen geworfen werden sollten. Diese sind ausschließlich getrennt über den Elektroschrott fachgerecht zu entsorgen.

Landkreis Osnabrück. Aus aktuellem Anlass möchte die AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH für ein Thema sensibilisieren, dass nicht nur aus Ressourcenschutz-, sondern immer mehr auch aus Sicherheitsgründen bedeutender wird. Die Menschen in der Region werden darum gebeten, unbedingt darauf zu achten, dass keine elektrisch oder akku-betriebenen Geräte in die Mülltonnen gelangen. Diese sind bitte ausschließlich getrennt über den Elektroschrott fachgerecht zu entsorgen.

Erhöhte Brandgefahr durch falsche Entsorgung

Elektrifizierte Produkte geraten immer mehr in unseren täglichen Konsum. Neben klassischen Geräten wie Kaffeemaschinen oder Toaster gehören mittlerweile auch blinkende Kinderschuhe oder sprechende Glückwunschkarten zum Alltag. Hier sind kleine Batterien, Akkus oder Ähnliches verbaut, sodass auch solche Gegenstände unbedingt gesondert über den E-Schrott zu entsorgen sind.

Geraten elektrifizierte Dinge in die Mülltonnen, können sie gefährliche Brände auslösen – entweder schon im Sammelfahrzeug oder im weiteren Verlauf des Abfalltransports (Lagerplätze, Verwertungsanlagen). Regelmäßig kommt es zu Bränden in Abfallwirtschaftsbetrieben. Auch bei der AWIGO musste schon mehrfach die Feuerwehr anrücken, zuletzt am 15. März in Georgsmarienhütte.

Zwar konnte bislang zum Glück großer Sachschaden bei der AWIGO-Gruppe und damit im Landkreis Osnabrück vermieden werden. Doch die Gefahr bleibt – schließlich ist die AWIGO hier auf die Mithilfe und die Umsicht ihrer Kunden, der Privathaushalte im Osnabrücker Land angewiesen.

So geht’s richtig: Entsorgung von E-Schrott

Um Elektroschrott zu entsorgen, stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: Zum einen kann für Haushaltsgroßgeräte (Kühlschrank, Backofen o.Ä.) ein kostenloser Abholauftrag mit der AWIGO vereinbart werden. Das ist am einfachsten über ein Formular in der AWIGO-App oder unter www.awigo.de mit wenigen Klicks gemacht. Alternativ werden solche Großgeräte auch auf den AWIGO-Recyclinghöfen in Ankum, Georgsmarienhütte, Melle-Gesmold, Ostercappeln und Wallenhorst kostenfrei entgegengenommen.

Elektro-Kleingeräte (Haarfön, blinkende Turnschuhe, Batterien etc.) können zum anderen auf den mehr als 30 AWIGO-Standorten im Landkreis (Recyclinghöfe und Grünplätze) sowie am Schadstoffmobil abgegeben werden. Die Entsorgung von E-Schrott ist stets kostenfrei. Bei Unsicherheit, ob es sich um E-Schrott handelt oder nicht, bitte einfach das AWIGO-Team vor Ort ansprechen.

Quelle: Pressemitteilung der AWIGO/Landkreis Osnabrück

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Garagenbrand in Fürstenau

Garagenbrand in Fürstenau

Die Feuerwehren aus Fürstenau und Schwagstorf sowie die Drehleiter aus Ankum wurden am 06.05.2024 um 16:24 Uhr zu einer brennenden Garage in die Brunnenstraße in Fürstenau alarmiert.

Loading...