LENGERICH -
13.03.2018
Über die Ländergrenze hinweg – Dienstabend der TE-Bahn Regio 3
Eigentlich ist die Feuerwehr Lengerich nur wenige Kilometer von Stadt und Landkreis Osnabrück entfernt – und doch wusste man bisher nicht wirklich, wie man sich im Einsatzfall unterstützen kann. Zumindest […]

Eigentlich ist die Feuerwehr Lengerich nur wenige Kilometer von Stadt und Landkreis Osnabrück entfernt – und doch wusste man bisher nicht wirklich, wie man sich im Einsatzfall unterstützen kann. Zumindest im Themenbereich der technischen Einheiten Bahn Regio. Um auch diese Wissenslücke zu schließen, machten sich die Kräfte der technischen Einheit Bahn Regio 3 – kurz TE Bahn 3 – des Landkreis Osnabrück am 28.02.2018 an ihrem ersten Dienstabend im neuen Jahr auf den Weg nach Lengerich. Begrüßt durch den Wehrleiter Hartwig Hübner und seinen Stellvertreter Thorsten Budzinski ging es an diesem Abend Schwerpunktmäßig um die hier stationierte Spezialausstattung. Der Gerätewagen Bahn (GW Bahn) stand hierbei besonders im Vordergrund. Sämtliche verlastete Ausstattung wie mehrere Schienenrollwagen, Säbelsägen, die Doppelblattsägen, uvm. wurde den rund 35 Anwesenden ausführlich erläutert. Und wenn man schon mal da ist, darf natürlich ein allgemeiner Rundgang durch die Feuerwehr, Besichtigung der Fahrzeuge sowie ein allgemeiner Erfahrungsaustausch nicht fehlen. In Zukunft weiß man sicherlich wie man über die Ländergrenze hinweg effektiv zusammenarbeiten kann und vor allem wo Zusatzausstattung lagert. Entsprechend der Alarm- und Ausrückeordnung Brandbekämpfung und Hilfeleistung auf Bahnanlagen (AAO Bahn) sind sogenannte „Technische Einheiten“ gebildet worden, die als „stand by-Einheiten“ im Realeinsatz aktiviert werden. Eine „Muster-Technische Einheit“ (Kürzel: TE) besteht aus einem ELW 1, zwei Löschfahrzeugen der Größenklasse 20 mit jeweils mindestens 1:5 Besatzung, einem Rüstwagen sowie einem Gerätekraftwagen des THW.Es wird davon ausgegangen, dass je Bahnwaggon eines verunfallten Zuges eine TE einzusetzen ist. Die TE Bahn 3 setzt sich aus den Ortsfeuerwehren Hilter, Borgloh, Dissen sowie dem THW Osnabrück zusammen. Unterstützend rückt der GW-Logistik der FF Bad Rothenfelde mit dem Bahnspezifischen Rettungsgeräten mit aus. Fotos:
Daniel Schmock

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Feuerwehr unterstützt nach schwerem Verkehrsunfall

Feuerwehr unterstützt nach schwerem Verkehrsunfall

Am Samstagnachmittag sind zwei Fahrzeuge auf der Hasestraße zusammengestoßen, insgesamt waren hiervon sechs Personen betroffen. Der Rettungsdienst brachte alle Beteiligten – darunter drei Kinder – sicherheitshalber in umliegende Krankenhäuser. Die Ortsfeuerwehr...

Insingdorf: Strohpresse gerät in Brand

Insingdorf: Strohpresse gerät in Brand

Am Donnerstagnachmittag ist in Melle-Insingdorf eine Strohpresse während der Arbeiten auf dem Feld in Brand geraten. Mehrere Ortsfeuerwehren waren im Einsatz. Der Fahrer bemerkte den Brand und zog die Presse geistesgegenwärtig auf eine asphaltierte Straße, wo er die...

Loading...