Hagen a.T.W. -
22.07.2018
Traditionelles Zeltlager der Jugendfeuerwehren Niedermark und Wustrow-Strasen-Priepert in Hagen a. T. W.  
Spaß im Kletterwald Ibbenbüren Spiel, Spaß und Spannung standen auf dem Programm des diesjährigen Zeltlagers hinter dem Feuerwehrhaus in der Niedermark. Die Gruppe aus Hagens Partnergemeinde Wustrow an der Mecklenburgischen […]

Spaß im Kletterwald Ibbenbüren Spiel, Spaß und Spannung standen auf dem Programm des diesjährigen Zeltlagers hinter dem Feuerwehrhaus in der Niedermark. Die Gruppe aus Hagens Partnergemeinde Wustrow an der Mecklenburgischen Kleinseenplatte reiste am Donnerstag am späten Nachmittag mit 14 Personen in Hagen an. Übernachtet wurde in Zelten auf der benachbarten Schulwiese und die Infrastruktur des Feuerwehrhauses an der Görsmannstraße wurde mit genutzt. Spiel und Spaß mit Wasser Die Partnerschaft der Hagener Feuerwehren mit der Feuerwehr Wustrow besteht schon seit Anfang der neunziger Jahre. Leider war diese ein wenig eingeschlafen. Der damalige Bürgermeister von Hagen Dieter Eickholt regte daher in seiner Amtszeit einen Austausch zwischen den Jugendfeuerwehren beider Orte an. In Wustrow wurde damals eine Jugendfeuerwehr mit den Nachbargemeinden Strasen und Priepert gegründet. Seit ca. 10 Jahren findet seither jährlich ein wechselseitiges Zeltlager in Wustrow und Hagen statt. Ortsjugendfeuerwehrwart Jan Dierker hatte für die Tage bis Sonntag ein buntes Programm aufgestellt. Am Donnerstag ließ man den anstrengenden Anreisetag gemütlich mit Grillen und Lagerfeuer ausklingen. Besichtigung Feuerwehrhaus Ortsfeuerwehr Hagen Der Kletterwald in Ibbenbüren stand am Freitag auf dem Programm. Nach drei Stunden Klettertour ging es direkt in das Hagener Freibad zur Abkühlung. Am Abend hatte einige Kameraden und Kameradinnen der Ortsfeuerwehr Niedermark eine Gruselwanderung vorbereitet. Imitierte Wildschweine im Maisfeld und auch ein Skelett sorgten bei den Jugendfeuerwehrkindern für echte Spannung und viel Spaß. Spiel und Spaß mit Wasser hatten die Kinder am Samstag. Die Wasserspiele der Jugendfeuerwehr Niedermark konnten ausgiebig getestet werden. Überreichung Gastgeschenk von Steffen Franz an Frank Pohlmann Im Anschluss zeigten die Kameraden der Ortsfeuerwehr Hagen den Besuchern ihr Feuerwehrhaus und die Fahrzeuge. Auch hier durfte im Anschluss nochmals ordentlich mit Wasser gespielt werden. Nass ging es dann weitermit einem erneuten Besuch im Hagener Freibad. Beim Kameradschaftsabend am Feuerwehrhaus in der Niedermark waren dann Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehren Hagen und Niedermark eingeladen. Bei gutem Essen und kühlen Getränke wurde bis in die Nacht geklönt. Wehrführer Steffen Franz von der Feuerwehr Wustrow überreichte dem Niedermarker Ortsbarndmeister Frank Pohlmann einen Getränkekühler in Form eines Feuerwehrhelms als Dank für die Gastfreundschaft an diesem Wochenende. Am Sonntagmittag hieß es dann Abschied nehmen. Nachdem die Koffer gepackt waren machte sich die Gruppe aus Mecklenburg-Vorpommern auf den mehrstündigen Rückweg. Text:
Jan Hindersmann

Fotos:
Feuerwehr

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Stallgebäude brennt

Stallgebäude brennt

Am Sonntag, den 28. August alarmierte die Leitstelle unter dem Stichwort "Feuer Bauernhof Landwirtschaft, es brennt ein Stall" die Feuerwehr Venne, die Feuerwehr Schwagstorf, die Feuerwehr Ostercappeln und die Drehleitereinheit der Feuerwehr Belm um 23.04 Uhr zu einem...

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hasbergen

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hasbergen

Nach über zwei Jahren Corona-Pause luden Gemeindebrandmeister Steve Krauß und sein Stellvertreter Felix Bugdol am 27.08.2022 wieder zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hasbergen ein. Die Veranstaltung wurde von Gemeindebrandmeister Steve Krauß...

Loading...