Hagen a.T.W. -
25.06.2018
Notfallseelsorger aus Gemeinde Hagen a.T.W. geht in den Ruhestand  
Verabschiedet von der St. Martinus Kirchengemeinde Hagen hat sich am Sonntag Pastor Josef Ahrens. Genau von 46 Jahren wurde er zu Priester geweiht. Vor 12 Jahren kam er nach Hagen. […]

Verabschiedet von der St. Martinus Kirchengemeinde Hagen hat sich am

Sonntag Pastor Josef Ahrens. Genau von 46 Jahren wurde er zu Priester geweiht. Vor 12 Jahren kam er nach Hagen. Als die Feuerwehr einen Notfallseelsorger

brauchte sagte er sofort „JA“. Über Jahre begleitete er die Feuerwehrmänner nach Einsätzen, aber auch bei der Einweihung der Feuerwehrhäuser in Hagen und Niedermark und zur Segnung neuer Fahrzeuge war Josef Ahrens dabei.

Gemeindebrandmeister Horst Igelbrink überreichte zum Abschied ein Bild vom

Heiligen Sankt Florian, was als Relief im alten Feuerwehrhaus hängt.

„Wenn Sie Herr Ahrens mal wieder nach Hagen kömmen, stehen die Türen bei der Feuerwehr immer für die offen, und eine Uniform finden wir auch noch für Sie“

sagte Igelbrink. Mit 72 Jahren geht Pfarrer Josef Ahrens in den Ruhestand und zieht nach Icker. Text und Fotos:
Atze Rahe

Beiträge, die Sie interessieren könnten

Insingdorf: Strohpresse gerät in Brand

Insingdorf: Strohpresse gerät in Brand

Am Donnerstagnachmittag ist in Melle-Insingdorf eine Strohpresse während der Arbeiten auf dem Feld in Brand geraten. Mehrere Ortsfeuerwehren waren im Einsatz. Der Fahrer bemerkte den Brand und zog die Presse geistesgegenwärtig auf eine asphaltierte Straße, wo er die...

Loading...