Freiwillige Feuerwehr
der Gemeinde Bad Essen

Im folgenden finden Sie Informationen über:

Rechtliche Grundlagen

Feuerwehr im Einsatz

Innere Organisation

Alarm- und Ausrückeordnung

Einheiten der FFW

Rechtliche Grundlagen

§ 2 Niedersächsisches Brandschutzgesetz:
„Den Gemeinden obliegen der abwehrende Brandschutz und die Hilfeleistung in ihrem Gebiet. Sie haben dazu insbesondere eine den örtlichen Verhältnissen entsprechende leistungsfähige Feuerwehr aufzustellen, auszurüsten, zu unterhalten und einzusetzen.“

Feuerwehr im Einsatz

Der Freiwilligen Feuerwehr Bad Essen gehören z. Zt. 433 aktive Mitglieder in 14 Ortsfeuerwehren an. Für Menschen in Notsituationen ist vor allem entscheidend, wieviele Feuerwehrmitglieder mit welchem Gerät bei einem Alarm sofort zur Verfügung stehen. Dabei spielt es keine Rolle, welche Ortsfeuerwehren an dem Einsatz beteiligt sind.

Die „Freiwillige Feuerwehr Bad Essen“ besteht aus 8 Alarmeinheiten, die von der Feuerwehr-Einsatz-Leitstelle des Landkreises Osnabrück bei Bedarf einzeln alarmiert werden:

Alarmeinheiten
Bad Essen-Eielstädt-Wittlage
Harpenfeld/Lockhausen
Hüsede/Barkhausen/Linne
Heithöfen/Wimmer
Hördinghausen/Dahlinghausen
Lintorf
Rabber/Brockhausen
Wehrendorf
Kurzfassung / Arbeitsbezeichnung*
(Bad Essen)
(HaLo)
(HüBaLi)
(HeiWi
(HöDa)
(Lintorf)
(RaBro)
(Wehrendorf)

* Kurzfassung / Arbeitsbezeichnung der Feuerwehr-Einsatz-Leitstelle

Die Ausstattung der Alarmeinheiten mit Fahrzeugen und Geräten ist so bemessen, dass Ersteinsätze aller Art vor Ort selbständig ausgeführt werden können. Darüber hinaus sind den Alarmeinheiten bestimmte Aufgaben zugewiesen, die als Verstärkung der jeweils örtlichen Einheit gemeindeweit übernommen werden (Spezialisierungsverbund).

Innere Organisation

Die 8 Alarmeinheiten der Freiwilligen Feuerwehr Bad Essen untergliedern sich in
14 Ortsfeuerwehren:

Bad Essen-Eielstädt-Wittlage, Barkhausen, Brockhausen, Dahlinghausen, Harpenfeld, Heithöfen, Hördinghausen, Hüsede, Linne, Lintorf, Lockhausen, Rabber, Wehrendorf, Wimmer.

Hierbei handelt es sich um 12 „Ortsfeuerwehren mit Grundausstattung“ und 2 „Ortsfeuerwehren als Feuerwehrstützpunkt“. Eine „Ortsfeuerwehr als Feuerwehrschwerpunkt“ wird nicht vorgehalten.

Die Ausrüstung der Ortsfeuerwehren richtet sich grundsätzlich nach der „Verordnung über die Mindestausstattung von Feuerwehren im Lande Niedersachsen“, die nach Schwerpunkt-, Stützpunkt- und Grundausstattungsfeuerwehren unterscheidet. Entsprechend dem sehr unterschiedlichen tatsächlichen Bedarf vor Ort ist eine weitergehende Ausstattung vorhanden.

Die Ortsfeuerwehren übernehmen vor Ort einfache Hilfeleistungen, für die keine Alarmierung durch die Feuerwehr-Einsatz-Leitstelle erfolgt, Brandsicherheitswachen bei Veranstaltungen und Aufgaben der örtlichen Gemeinschaft.

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Essen verfolgt das Ziel, im Einvernehmen mit Rat und Verwaltung der Gemeinde Bad Essen Brandschutz und Hilfeleistungen im gesamten Gemeindegebiet wirksam, kostengünstig und zukunftsorientiert sicherzustellen.

Alarm- und Ausrückeordnung

Die Alarm- und Ausrückeordnung für die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Bad Essen sieht eine generelle Zuständigkeit bei allen Einsatzarten für die örtliche Alarmeinheit sowie gemeindeweit eine gezielte Verstärkung durch bestimmte Einheiten vor.

Die den Feuerwehreinheiten nach der Alarm- und Ausrückeordnung zugewiesenen Aufgaben gelten bei allen Einsätzen, solange der jeweils verantwortliche Einsatzleiter nicht abweichendes anordnet.

Im einzelnen bestehen folgende Einheiten:

Löschzug der Alarmeinheit Bad Essen Ortsfeuerwehr Bad Essen-Eielstädt-Wittlage

Aufgaben
Fahrzeuge
Besondere Ausrüstung (unter anderem)
Ersteinsätze aller Art im Bereich Bad Essen, Eielstädt und Wittlage
TLF 8/18 Allrad
Allrad-TLF mit 2.400 l Löschwassertank (entspricht TLF 16/24)
Verstärkung bei Löscheinsätzen im Bereich Harpenfeld, Hüsede, Lockhausen und Wehrendorf
LF 16/TS
zusätzliche Pressluftatmer
Drehleitereinsatz im gesamten Gemeindegebiet
DLK 12/9
Drehleiter
Sprungretter

Hilfeleistungszug der Alarmeinheit Bad Essen Ortsfeuerwehr Bad Essen-Eielstädt-Wittlage

Aufgaben
Fahrzeuge
Besondere Ausrüstung (unter anderem)
Ersteinsätze aller Art im Bereich Bad Essen, Eielstädt und Wittlage
RW 1
AHydraulischer Rettungssatz
Rettung eingeklemmter Personen bei Verkehrsunfällen
Ölschadenanhänger
Lichtmast
Ölschadeneinsätze im gesamten Gemeindegebiet
Boot
Seilwinde
MTW
Ölsperren für Gewässer

Alarmeinheit Lintorf Ortsfeuerwehr Lintorf

Aufgaben
Fahrzeuge
Besondere Ausrüstung (unter anderem)
Ersteinsätze aller Art im Bereich Lintorf
TLF 16/25
Tanklöschfahrzeug mit 2.400 l Löschwassertank
Verstärkung bei Löscheinsätzen im Bereich Barkhausen, Brockhausen, Dahlinghausen, Heithöfen, Hördinghausen, Linne, Rabber und Wimmer
LF 8
Schaum-/Wasserwerfer
Rettung eingeklemmter Personen bei Verkehrsunfällen
Hochleistungslüfter
zusätzliche Pressluftatmer
Hydraulischer Rettungssatz
Lichtmast

Alarmeinheit Heithöfen/Wimmer HeiWi = Ortsfeuerwehren Heithöfen und Wimmer

Aufgaben
Fahrzeuge
Besondere Ausrüstung (unter anderem)
Ersteinsätze aller Art im Bereich Heithöfen und Wimmer
TSF
Anhänger zum fahrenden Verlegen von 1.400 m B-Schläuchen einfach oder 700 m doppelt
Sicherstellung großräumiger und besonders leistungsfähiger Löschwasserversorgung im gesamten Gemeindegebiet
TSF-W
zusätzliche B-Schläuche in den Fahrzeugen
Schlauchanhänger 1400

Alarmeinheit Hördinghausen/Dahlinghausen HöDa = Ortsfeuerwehren Hördinghausen und Dahlinghausen

Aufgaben
Fahrzeuge
Besondere Ausrüstung (unter anderem)
Ersteinsätze aller Art im Bereich Hördinghausen und Dahlinghausen
TSF (Doppelkabine mit Kofferaufbau)
Leichtschaumgenerator
Verstärkung bei Brandeinsätzen in Industrie- und Gewerbebetrieben im gesamten Gemeindegebiet
TSF-W
Hitzeschutzanzüge
Mobiler Wasserwerfer

Alarmeinheit Harpenfeld/Lockhausen HaLo = Ortsfeuerwehren Harpenfeld und Lockhausen

Aufgaben
Fahrzeuge
Besondere Ausrüstung (unter anderem)
Ersteinsätze aller Art im Bereich Harpenfeld und Lockhausen
TSF
Druckluft-Schaumanlage für Class A- und AFFF-Schäume
Verstärkung bei Brandeinsätzen in Industrie- und Gewerbebetrieben sowie auf Schiffen (Mittellandkanal) im gesamten Gemeindegebiet
TSW-W 20/10 (vorläufige Bezeichnung mangels aktueller Norm)
FP 20/10

Alarmeinheit Hüsede/Barkhausen/Linne HüBaLi = Ortsfeuerwehren Barkhausen, Hüsede und Linne

Aufgaben
Fahrzeuge
Besondere Ausrüstung (unter anderem)
Ersteinsätze aller Art im Bereich Barkhausen, Hüsede und Linne
TSF
Kleintanklöschfahrzeug (7,5 to zul. GG) mit 1000 l Löschwassertank und Allradantrieb
Verstärkung bei Brandeinsätzen im Gelände (z. B. Wald- und Flächenbrände)
TSF (Doppelkabine mit Kofferaufbau)
zusätzliche Pressluftatmer
TSF-W Allrad (KTLF 1000 Allrad)

Alarmeinheit Rabber/Brockhausen RaBro = Ortsfeuerwehren Brockhausen und Rabber

Aufgaben
Fahrzeuge
Besondere Ausrüstung (unter anderem)
Ersteinsätze aller Art im Bereich Brockhausen und Rabber
TSF (Doppelkabine mit Kofferaufbau)
Rettungssäge zum Auftrennen von Toren, Gittern etc.
Verstärkung bei Einsätzen aller Art auf landwirtschaftlichen Betrieben im gesamten Gemeindegebiet
TSF-W
Zweifacher Beleuchtungssatz
Umgang mit Tieren
Pulverlöschanhänger

Alarmeinheit Wehrendorf Ortsfeuerwehr Wehrendorf

Aufgaben
Fahrzeuge
Besondere Ausrüstung (unter anderem)
Ersteinsätze aller Art im Bereich Wehrendorf
LF 8/6
Schlauchüberführung
Verstärkung bei Einsätzen aller Art durch Einsatz bestimmter Geräte/Ausrüstung im gesamten Gemeindegebiet
Pulverlöschanhänger
Überdruckbelüfter
Mobiler Wasserwerfer
Greifzug
Lichtmast
Anlage für Lautsprecherdurchsagen

Jugendfeuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Essen unterhält eine Jugendfeuerwehr. Zurzeit gehören der Jugendfeuerwehr rd. 45 Mädchen und Jungen aus fast allen Teilen der Gemeinde an. Betreut werden sie von dem Gemeindejugendfeuerwehrwart, seinen beiden Stellvertretern sowie weiteren Feuerwehrkameraden aus verschiedenen Ortsfeuerwehren. Regelmäßiger Treffpunkt ist das Feuerwehrhaus an der Schulallee.

Die Jugendfeuerwehr ist ein wichtiger Baustein für die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehr in der Gemeinde Bad Essen.

Aufgaben
Fahrzeuge
Besondere Ausrüstung (unter anderem)
Nachwuchswerbung für die Ortsfeuerwehren
Mannschaftstransportwagen (MTW)
Zelte
allgemeine Jugendarbeit
alle Fahrzeuge der 14 Ortsfeuerwehren
Spiele
Loading...