zurück zur Startseitewww.lkos.de
 


Der Landkreis

Der Landkreis Osnabrück liegt im Südwesten von Niedersachsen.

Mit 2.121 qkm ist er der zweitgrößte Landkreis in Niedersachsen und in etwa so groß wie das Saarland.

mehr ...




Aktuelles


Große Einsatzübung bei der Firma Kesseböhmer
Feuerwehrbereitschaft Nord und STAB TEL probten Zusammenarbeit


BAD ESSEN - DAHLINGHAUSEN

Ein Großbrand bei der Firma Kesseböhmer in Bad Essen Dahlinghausen war am Samstagmorgen das Übungsszenario für rund 120 Einsatzkräfte der Feuerwehrbereitschaft Nord. Erstmals im Einsatz war im Rahmen der Übung auch der neu gebildete Stab TEL (Technische Einsatzleitung) der Kreisfeuerwehr Osnabrück.
Angenommen war laut Drehbuch ein Brandausbruch im Bereich der Ladestationen im Hochregallager. Schnell breiteten sich das Feuer und die giftigen Rauchgase in der rund 28.000 Qm großen Werkhalle aus. Nach dem Erstangriff durch die örtlich zuständige Feuerwehr Dahlinghausen wurde die Feuerwehrbereitschaft Nord zur Verstärkung eingesetzt.
Die Feuerwehrkräfte bekämpften das Feuer und belüfteten das Gebäude. Zudem mussten 14 vermisste Mitarbeiter in dem großen Gebäudekomplex gesucht und gerettet werden. Mit verschiedenen Einspielungen wurden die Einsatzkräfte immer wieder vor neue Aufgaben gestellt. So fiel unter anderem im Laufe des Einsatzes die Wasserversorgung aus, so dass ein Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen vom rund vier Kilometer entfernten Mittellandkanal eingerichtet werden musste.
Neben der FB Nord und dem ELW 2 des Landkreises wurde im Rahmen der Übung erstmals auch die Zusammenarbeit mit dem neu gebildeten Stab TEL der Kreisfeuerwehr geprobt. Der Stab TEL steht für größere Einsatzlagen bereit, um die örtliche Einsatzleitung zu unterstützen.
Abschnittsleiter Nord Ralf auf dem Felde zeigte sich nach dem Übungsende sehr zufrieden mit dem Übungsablauf. Alle gestellten Aufgaben wurden schnell und professionell abgearbeitet. Auch die Zusammenarbeit und die Kommunikation mit dem Stab TEL, der in Besprechungsraum der Firma Kesseböhmer abseits des Übungsgeschehens untergebracht war, habe gut funktioniert. Zudem, so der Übungsleiter erfreut, habe auch die Stabssoftware der Firma Ruatti bei dieser Übung ihre Feuerprobe bestanden.
Parallel zum Einsatz der Feuerwehr hatte auch die Firma Kesseböhmer einen firmeninternen Krisenstab einberufen, der bei derartigen Unglücksfällen zusammenkommt, um die betriebsinternen Abläufe zu koordinieren und auch als Ansprechpartner für die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst zur Verfügung steht.
Mit einem leckeren Essen aus der Feldküche der Feuerwehrbereitschaft Nord klang in den Nachmittagsstunden die Übung aus. Auf dem Felde dankte der Firma Kessböhmer für das Zur Verfügung stellen des Firmengeländes und die Unterstützung bei der Übungsvorbereitung. Ein Dank gelte aber auch den eingesetzten Feuerwehrkräfte der FB Nord, die für diese Übung nahezu einen kompletten Samstag geopfert hatten.



Text: Volker Köster
Fotos: Hubert Dutschek, Volker Köster