zurück zur Startseitewww.lkos.de
 


Einheiten

Große Schadensereig-
nisse und außerge-
wöhnliche Einsätze stellen die Hilfs-
organisationen immer wieder vor neue Herausforderungen.

Für die Wahrnehmung übergemeindlicher (Fach)-Aufgaben und zur Nachbarschafts-
hilfe stehen in der Kreisfeuerwehr mehrere strukturierte Einheiten zur Verfügung.

FB Umwelt

Informieren Sie sich über: die FB Nord, die FB Süd, die FB Umwelt, die TE Bahn und die IuK-Gruppe.


Einsätze


Feuerwehr befreit Person aus Unfallfahrzeug

MELLE - 31.03.2022

Mit dem Wintereinbruch in der Region ist es am Freitagmorgen auch zu einem schweren Verkehrsunfall in Melle-Westerhausen gekommen. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz und befreiten einen Mann aus seinem Fahrzeug.
Der Unfall ereignete sich um kurz nach 6:30 Uhr auf der Osnabrücker Straße. Ein 37-jähriger Mann kam mit seinem PKW von der Straße ab, sodass das Fahrzeug anschließend mit der Fahrerseite an der Böschung zum Stillstand kam. Ersthelfer bemerkten den Unfall, betreuten den alleinbeteiligten Fahrer und setzten den Notruf ab.
Die Regionalleitstelle Osnabrück alarmierte die Ortsfeuerwehren Oldendorf und Niederholsten per Sirenenalarm sowie die Rüstwageneinheit der Ortsfeuerwehr Melle-Mitte mit dem Stichwort "Verkehrsunfall, eingeklemmte Person". Von der DRK-Rettungswache Melle rückten ein Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug aus.
Aufgrund des Verletzungsmusters des ansprechbaren Fahrers entschieden sich die Einsatzkräfte nach Rücksprache mit dem Notarzt für eine schnelle, aber zeitkontrollierte technische Rettung: Mit verschiedenen Rettungsgeräten trennten die Feuerwehrmitglieder das Dach des PKW ab. Unter anderem kamen eine hydraulische Schere und eine Säbelsäge zum Einsatz.
Anschließend hoben Feuerwehr und Rettungsdienst den Patienten mit einem Rettungsbrett möglichst achsengerecht vom Fahrersitz, um weiteren Verletzungen - insbesondere an der Wirbelsäule - vorzubeugen. Der Rettungsdienst versorgte den Mann anschließend im Rettungswagen und brachte ihn in ein Osnabrücker Krankenhaus. Während der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme durch die Polizei Melle blieb die Osnabrücker Straße auf Höhe der Unfallstelle gesperrt. Ein Abschleppunternehmen transportierte das Fahrzeug ab. Etwa 40 ehrenamtliche Feuerwehrmitglieder waren unter der Leitung von Ortsbrandmeister Stefan Dierker im Einsatz.

Text und Fotos: Feuerwehr Melle