zurück zur Startseitewww.lkos.de
 


Einheiten

Große Schadensereig-
nisse und außerge-
wöhnliche Einsätze stellen die Hilfs-
organisationen immer wieder vor neue Herausforderungen.

Für die Wahrnehmung übergemeindlicher (Fach)-Aufgaben und zur Nachbarschafts-
hilfe stehen in der Kreisfeuerwehr mehrere strukturierte Einheiten zur Verfügung.

FB Umwelt

Informieren Sie sich über: die FB Nord, die FB Süd, die FB Umwelt, die TE Bahn und die IuK-Gruppe.


Einsätze


Ersthelfer befreien PKW-Fahrerin nach Überschlag aus Unfallfahrzeug

MELLE - 24.09.2020

Bei einem Verkehrsunfall in Melle-Markendorf ist am späten Donnerstagabend eine junge Frau schwer verletzt worden. Ersthelfer befreiten sie aus ihrem Fahrzeug. Neben Rettungsdienst und Polizei waren auch mehrere Meller Ortsfeuerwehren im Einsatz.
Der Unfall ereignete sich auf der Markendorfer Straße auf Höhe der Einmündung der Bulstener Straße nahe der Ortschaft Linken. Die 20-jährige Fahrerin eines PKW aus Bad Essen kam dabei von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Das Fahrzeug kam anschließend auf dem Dach liegend an einem Maisfeld zum Stillstand. Der Disponent der Regionalleitstelle Osnabrück alarmierte daraufhin gegen 21:36 Uhr die Ortsfeuerwehren Markendorf, Buer und Tittingdorf als Alarmeinheit sowie die Rüstwageneinheit der Ortsfeuerwehr Melle-Mitte mit dem Stichwort "Verkehrsunfall, eingeklemmte Person".
Die 20-Jährige wurde durch den Unfall schwer verletzt und konnte ihr Fahrzeug zunächst nicht selbstständig verlassen. Ersthelfer befreiten sie jedoch noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte aus ihrem PKW. Wenige Minuten später waren die ersten ehrenamtlichen Feuerwehrmitglieder vor Ort und betreuten die Fahrerin bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Nachrückende Einsatzfahrzeuge konnten ihre Anfahrt abbrechen oder zügig wieder abrücken.

Die Patientin wurde von einer Rettungswagenbesatzung und einem Notarzt der DRK Rettungswache Melle und der hauptamtlichen Wache der Feuerwehr Bünde erstversorgt. Anschließend brachte sie der Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr leuchtete währenddessen die Unfallstelle aus und stellte den Brandschutz am Unfallfahrzeug sicher. Vor Ort waren etwa 30 Einsatzkräfte unter der Leitung von Ortsbrandmeister Andreas Hafer tätig.

Text und Fotos: Feuerwehr Melle