zurück zur Startseitewww.lkos.de
 


Einheiten

Große Schadensereig-
nisse und außerge-
wöhnliche Einsätze stellen die Hilfs-
organisationen immer wieder vor neue Herausforderungen.

Für die Wahrnehmung übergemeindlicher (Fach)-Aufgaben und zur Nachbarschafts-
hilfe stehen in der Kreisfeuerwehr mehrere strukturierte Einheiten zur Verfügung.

FB Umwelt

Informieren Sie sich über: die FB Nord, die FB Süd, die FB Umwelt, die TE Bahn und die IuK-Gruppe.


Einsätze


Mähdrescher stößt auf Weltkriegsbombe

BOHMTE - 01.08.2020

Schreck am Abend: Ein Mähdrescher ist beim Ernteeinsatz am Samstag gegen 20 Uhr auf einem Feld im Bereich Osterwiehe/Daschfeld in Bohmte auf eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gestoßen. Der verständigte Kampfmittelbeseitigungsdienst aus Hannover hat die Bombe gegen Mitternacht entschärft.

Was ist passiert? Wie die Polizei auf Anfrage mitteilte, war ein Mitarbeiter eines Lohnunternehmens mit dem Mähdrescher auf dem Feld mit Ernteearbeiten beschäftigt. Der Mähdrescher stieß dann auf einen metallenen Gegenstand, der sich entzündete.

Der Fahrer versuchte zunächst, mithilfe eines Feuerlöschers das Glimmen zu bekämpfen. Das gelang nicht. Der Gegenstand wurde mit Erde zugeschüttet und die Freiwillige Feuerwehr alarmiert. Kurz nach 20 Uhr trafen die Ortswehren Bohmte und Herringhausen auf dem Getreidefeld ein.

Der Einsatz begann. Die Feuerwehr stellte jedoch rasch fest, dass es sich bei dem Gegenstand um eine Bombe handelte. Die Gefahrenstelle wurde abgesperrt und gesichert. "Zum Glück ist die Bombe nicht explodiert", so die Polizei Bramsche. Der Kampfmittelbeseitungsdienst des Landes aus Hannover wurde sofort verständigt.

Den Experten gelang es dann, die Fliegerbombe kurz vor Mitternacht zu entschärfen. Wie die Polizei berichtet, handelt es sich um eine Bombe, die ein britisches Flugzeug abgeworfen haben muss. Die Ortsfeuerwehr Bohmte blieb noch bis zum Sonntagmorgen um 8 Uhr vor Ort und hielt die Sicherheitswache.

Quelle: Wittlager Kreisblatt