zurück zur Startseitewww.lkos.de
 


Einheiten

Große Schadensereig-
nisse und außerge-
wöhnliche Einsätze stellen die Hilfs-
organisationen immer wieder vor neue Herausforderungen.

Für die Wahrnehmung übergemeindlicher (Fach)-Aufgaben und zur Nachbarschafts-
hilfe stehen in der Kreisfeuerwehr mehrere strukturierte Einheiten zur Verfügung.

FB Umwelt

Informieren Sie sich über: die FB Nord, die FB Süd, die FB Umwelt, die TE Bahn und die IuK-Gruppe.


Einsätze


Erneut brennen am Abend rund 360 Strohballen - Feuerwehr Herringhausen erneut stundenlang im Löscheinsatz - Vermutlich Brandstifung - Polizei sucht Zeugen

HERRINGHAUSEN - 20.08.2017

Nach dem Strohballenbrand in der Nacht vom Samstag auf Sonntag in Bohmte wurde die Ortsfeuerwehr Herringhausen am Sonntagabend gegen 20.34 Uhr erneut zu einem Strohballenbrand alarmiert. Auf einer Ackerfläche an der Schäferstraße in Herringhausen brannten zwei Feldmieten mit zusammen rund 360 Rundballen Stroh.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte standen bereits beiden Haufen in Vollbrand. Glücklicherweise lag die Einsatzstelle direkt neben der Gräfte, einem wasserführenden Graben, so dass direkt die Tragkraftspritze in Stellung gebracht und mehrere Schlauchleitungen verlegt werden konnten.
Die Lage der Einsatzstelle bestimmte aber auch das taktische Vorgehen. Da die Strohballen auf der einen Seite direkt an die Gräfte lagen und ansonsten rundum von einem Maisacker und Wald begrenzt wurden, war ein Auseinanderfahren des Strohhaufens nicht möglich. So entschied man sich, die Strohballen kontrolliert abbrennen zu lassen. Zum Schutz des angrenzenden Maisfeldes und des umliegend Waldes vor Hitzestrahlung und Funkenflug wurden mehrere C-Rohre eingesetzt.
Gegen Mitternacht wurden die eingesetzten Kräfte bis auf die Besatzung des LF 8 zurückgenommen. Nachdem die Strohhaufen zusammengefallen und weitestgehend abgebrannt waren, wurden das restliche Strohe mit Hilfe eines Teleskopladers des betroffenen Landwirtes auseinandergefahren und abgelöscht. Gegen 5 Uhr am Morgen konnten schließlich alle Kräfte wieder einrücken.
Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung. Die Beamten suchen die Zeugin, die den Brand einem Nachbarn gemeldet hat. Diese Frau war mit einem roten Renault Twingo unterwegs und in Begleitung mehrerer Kinder. Hinweise bitte an die Polizei in Bohmte unter 05471/ 9710.


Tex unf Fotost: Volker Köster
Fotos: Nord-West-Media